Mosaik

bandfoto_2016_final_v2

Wie in einem Mosaik will jeder von uns bleiben wie er ist und machen, was er
bisher getan hat, aber gemeinsam – auf unsere Weise.

 

Startschuss der Band Mosaik war wohl das Casting in den Mainfränkischen Werkstätten, welches 2010 in unserer Einrichtung stattfand.
Eine großartige Idee, die uns zeigte, wie viele wunderbare Instrumentalisten und
Sänger bei den Mainfränkischen Werkstätten arbeiten, von deren Können wir bisher
keine Ahnung hatten.

Unterstützt von Steffi List in der Jury und auf der Bühne, verzauberten damals 10 Finalisten ein großes Publikum. Keiner von uns konnte zum damaligen Zeitpunkt ahnen, was aus diesem Event hervorgehen würde, aber allen war schon damals klar, dass es mit dem Auftritt auf der Castingbühne nicht vorbei sein kann.

Neben dem Sieger Christian Schmitt stand auch für Jeanette Schuler, Manuel
Seitz, Fredy Calloway, Bruce Gardener und Matthias Schammberger bereits an
diesem Abend fest:

Wir wollen weiter Musik machen und gemeinsam auf der Bühne stehen.“

Wirklich ernst mit dem Vorhaben, eine eigene Band zu gründen, wurde es schließlich im November 2011, als Steffi List uns zu sich auf eine wirklich große Bühne einlud.
Gemeinsam mit ihr durften wir zur „Nacht der Tole
ranz“ in Grafenrheinfeld
auftreten. Ein unvergessener Moment, vor mehr als 500 Menschen mit dem Gefühl
angekommen zu sein – auf der Bühne aber auch im Bewusstsein all unserer Zuhörer.

Mit David Seifert, Tobias Knorz, Manuel Ziegler, Harald Bäcker, Peter Estenfelder, Dieter Dürr und Antje Arlt fanden wir in den Mainfränkischen Werkstätten in Würzburg Musikbegeisterte, die sich uns anschlossen und uns instrumental, vokal  und
auch organisatorisch unterstützen. Und schon bald war auch ein passender Name
gefunden. Aufgrund unser aller Verschiedenheit und musikali
schen Vielfalt, die
von Schlager über Pop, von Rock bis hin zu Rap reicht, sind wir alle ausgeprägte
Individualisten, mit einem gemeinsamen großen Ziel: Zusammen zu musizieren, Spaß
dabei zu haben und unsere Mitmenschen zu begeistern und zu bewegen.

Wie in einem Mosaik will jeder von uns bleiben wie er ist und machen, was er
bisher getan hat, aber gemeinsam, auf unsere Weise.

Mosaik war geboren!!!

Im Januar 2012 gab es dann eine weitere große Überraschung. Steffi List überreichte uns ein von ihr für uns geschriebenen Song mit dem Titel: „Lass uns Brücken bauen“. Ein „Inklusionslied“, das zu Toleranz und neuen gemeinsamen Wegen aller aufruft.
Diesen haben wir im Studio von Michael Hanf (herzlichen Dank Michael) ganz auf
unsere Weise aufgenommen. Steffi ist unterdessen zu einem festen Mitglied von
Mosaik geworden. Sie probt mit uns und steht mit uns auf der Bühne, wann immer
es ihre Zeit als Profimusikerin  zulässt. Wir freuen uns sehr darüber und
sind natürlich mächtig stolz.

Danke Steffi für unsere Brücke zu dir.

Steffi List

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass es für Mosaik so aufregend und spannend weitergeht wie bisher und dass wir viele Menschen mit unserer Musik erreichen, begeistern und bewegen………………

Comments are closed.