Eine Brücke zurück ins Leben

Mosaik veranstaltet Benefizkonzert

Würzburg (pm)   Unter dem Motto „Ein Fest für Alle“ veranstaltet Familie Geyer am Samstag, den 14. und am Sonntag, den 15. September ein Fest zu Gunsten der Offenen BehindertenArbeit (OBA) des Diakonischen Werkes Schweinfurt, World Vision und zusätzlich für Familie Winkler aus Opferbaum in der Theilheimerstraße 11a in Waigolshausen. Schirmherr ist Staatssekretär Gerhard Eck. Unterstützt wird die Feier auch von der Band Mosaik, die gemeinsam mit Musikerin Steffi List am Samstag ab 15.30 Uhr auftreten werden. „Als wir vor wenigen Wochen die Anfrage erhielten ein Benefizkonzert für Familie Winkler aus Opferbaum zu veranstalten, haben wir gleich zugesagt“, so Steffi List.

Familie Winkler wurde in den letzten Jahren schwer vom Schicksal getroffen: 2008 starb die vierjährige Tochter Franciska nach unzähligen Krankenhausaufenthalten an einer seltenen Krankheit. Im Herbst 2012 trifft die vierköpfige Familie ein erneuter Schicksalsschlag: Vater Andreas erntet mit Sohn Jonas Äpfel, als er durch einen unglücklichen Tritt von der Leiter fällt und sich dabei die Wirbelsäule bricht. Seitdem sitzt der 46-jährige im Rollstuhl und ist auf fremde Hilfe angewiesen. Das Haus des jungen Paares ist nicht behindertengerecht eingerichtet und die Finanzierung des Umbaus ist ungewiss. Aus diesem Grund ist die Familie dringend auf Unterstützung angewiesen.

Für die Musiker der Band Mosaik stand außer Frage, dass sie helfen möchten. „Wir wollen für diese Familie symbolisch eine Brücke zurück ins Leben bauen, indem wir bei der Spendensammlung aktiv unterstützen“, verriet Steffi List. Brücken bauen – dieser Ausspruch hat für die Band eine ganz besondere Bedeutung. Lass uns Brücken bauen – so lautete der erste Song der Band Mosaik. Es war ein Inklusionslied, das die Musikerin und Schirmherrin der Band Steffi List, für sie komponiert hatte. „Der Song sollte zu mehr Toleranz aufrufen“, erklärte Steffi List. Toleranz und Vielfalt darum dreht sich viel bei den sehr außergewöhnlichen Musikern von Mosaik. Jeder einzelne ist völlig unterschiedlich, vor allem was die musikalische Vielfalt angeht. Die einen mögen lieber Schlager, andere Pop, Rock oder sogar Rap. Trotzdem fanden sie durch eine Aktion der Mainfränkischen Werkstätten zueinander.

Diese veranstalteten 2010 ein Casting. „Es war eine großartige Idee, die uns zeigte, wie viele wunderbare Instrumentalisten und Sänger bei den Mainfränkischen Werkstätten arbeiten“, meinte Peter Estenfelder, Werkstattleiter der Mainfränkischen Werkstätten Würzburg. Die Band Mosaik war geboren und legte seitdem einen rasanten Start hin, mit immer mehr Auftritten in der ganzen Region. Für das Benefizkonzert wünscht sich der Leadsänger der Band Christian Schmitt: „Ich hoffe, dass viele Menschen kommen, uns zuhören und uns dabei helfen Familie Winkler zu unterstützen.“

Bookmark the permalink.